Geld sparen mit Billig-Umzug-Unternehmen

Man sieht diese flattrigen Abreiß-Zettel fast an jeder Ampel hängen. Ich weiß nicht, ob es wirklich jede Woche mehr werden, oder ob ich wegen meinem kürzlichen Umzug sensibilisiert bin.

Jedenfalls sind das auf den ersten Blick richtige Schäppchen, denn welches Umzugsunternehmen bietet schon einen LKW + Möbelpacker für 29,- Eur die Stunde?

Am günstigsten kommt man dennoch weg, wenn man schon mal alles was transportiert werden muss vorbereitet zusammen stellt und man dann quasi nur noch ein- und wieder ausladen muss.

Ich habe solche Dienste schon zwei mal in Anspruch genommen. Ein Mal für einen richtigen Umzug und das andere Mal für den Transport einer Couch mit Tischchen. Beim zweiten Mal konnte ich mir die Fahrt sogar noch mit einer anderen Person teilen, da der LKW nicht mal halb voll war, was die Kosten dann nochmals halbiert hat.

Es ist noch zu erwähnen, dass diese Billig-Umzüge auf die jeweiligen Städte + Umland begrenz sind, um so güstig bleiben zu können.

Um an das anfänglich erwähnte “auf den ersten Blick” wieder anzuknüpfen, muss ich hier leider auch erwähnen, dass die Pauschalkosten meistens doch etwas höher liegen. Bspw. steht im Kleingedrucken oft noch “zzgl. 19% Mwst.”. Oder was mir beim zweiten Umzug passiert ist: Der Möbelpacker wollte auf ein Mal noch zusätzlich 15,- Eur für die Fahrt. Oder es steht klein darunter “p.P.” was soviel heißt, wenn die Spedition zusätzlich noch zwei weitere Möbelpacker mitschickt, dann muss natürlich auch das dreifache bezahlt werden.

Zusammenfassend kann ich jetzt folgendes sagen:

  1. Billig-Umzug-Unternehmen können sich sehr lohnen
  2. Unbedingt im Vorraus über die genauen Gesamtkosten erkundigen
  3. Über evtl. Zuschläge für Fahrt, Mwst. extra Möbelpacker, Menge des Transportgutes etc. erkundigen
  4. Selbst mit anpacken spart die Kosten für einen zweiten Möbelpacker, das muss unbedingt erwähnt werden
  5. Alles was transportiert werden muss, schon mal schön zusammen stellen bevor der Möbelpacker kommt.
  6. Falls nochPlatz im LKW ist. Schaut mal ob Ihr vielleicht noch für jemand anderen etwas transportieren könnt.

So, ich hoffe ich konnte dem ein oder anderen damit eine gute Alternative zu den gängigen und oft teuren Umzugsunternehmen aufzeigen.

Achja, natürlich darf nicht unerwähnt bleiben, dass sowohl Ihr Umziehenden als auch Ihr Umzugsunternehmer unser Portal www.nochPlatz.de für die Organisation der Umzüge kostenlos nutzen könnt. (Für spezielle Anforderungen könnt Ihr Euch auch gerne direkt an uns wenden: info@nochplatz.de)

Share This Post

Deine Antwort


Kommentare werden nicht gleich veröffentlicht, da wir Kommentare erst auf Spam und unzulässige Inhalte prüfen müssen.